#landauistbunt: Südpfalzmetropole schmückt ihre Innenstadt mit farbenfrohen Lampions für die Sommermonate – Maimarkt findet „to go“ statt – Stadtspitze hofft auf Präsenz-Herbstmarkt

11

Das hebt die Laune: Knapp 600 bunte Lampions zieren ab sofort die Innenstadt der Südpfalzmetropole Landau. Unter dem Motto „Landau ist bunt“ haben Büro für Tourismus (BfT), Stadtmarketing, Aktive Unternehmer (AKU) und Oberbürgermeister Thomas Hirsch gemeinsam die Idee geboren, die Fußgängerzone mit Farbtupfern in allen Regenbogenfarben zu verschönern. „Wir wollen den Menschen in dieser schweren Zeit ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und natürlich dazu beitragen, die Einkaufs- und Erlebnisstadt Landau weiter zu beleben“, fasst OB Hirsch zusammen. Sein Appell: „Lasst uns alle gemeinsam mithelfen, die Pandemie einzudämmen, damit wir möglichst schnell wieder möglichst viele attraktive städtische Angebote nutzen können.“

Die bunten Lampions wurden an die bereits für die Weihnachtsbeleuchtung vorhandenen Seile gehängt, und zwar in der Markt-, der Kron-, der Theater-, der Kram-, der König- und der Gerberstraße, auf dem Kleinen Platz sowie auf dem Rathausplatz. Hier gibt es eine Besonderheit: Statt in bunten Farben erstrahlen die Lampions auf dem Rathausplatz in den Farben Rosa und Weiß – wie die Mandelblüte in der Südpfalz und die Kirschblüte auf dem Rathausplatz.

Die Kosten für die Aktion teilen sich Stadtmarketing und AKU; das städtische Büro für Tourismus organisierte das Aufhängen der Lampions und führte die Arbeiten auch selbst aus. Die bunten Lampions sollen zwei bis drei Monate die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt erfreuen. Erste positive Reaktionen von Passantinnen und Passanten habe es bereits beim Aufhängen gegeben, berichtet BfT-Geschäftsführer Bernd Wichmann. Wer schöne Fotos der neuen Landauer Attraktion in die sozialen Netzwerke stellt, kann dabei gerne den Hashtag #landauistbunt verwenden; Stadt bzw. BfT teilen dann gerne.

AKU-Vorstandsmitglied Christin Arto ist begeistert von der erneut guten Zusammenarbeit zwischen Stadt und Einzelhandel in der Krise. Ihre Botschaft: „Shopping in Landau ist weiterhin möglich – mit Vorsicht und Rücksicht, Abstand und Hygiene und einem guten Test-Konzept. Unsere Einzelhändlerinnen und Einzelhändler freuen sich auch unter Corona-Bedingungen auf Ihren Besuch.“ Und Lisa Kunzmann vom Stadtmarketing betont: „Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, dass unser Landau als Einkaufsstadt auch während und nach der Pandemie attraktiv bleibt. Bitte unterstützen Sie uns und kommen Sie zum sicheren Einkaufen in schönem Ambiente nach Landau.“

Zur attraktiven Landauer Innenstadt tragen aber auch die Veranstaltungen des BfT bei. Die Vorstellung der Lampion-Aktion nutzte OB Hirsch für einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte. „Wir gehen davon aus, dass die Durchführung von Open-Air-Veranstaltungen dann wieder möglich sein wird, natürlich nur in abgewandelter Form und wenn Impfen und Testen für einen ausreichenden Infektionsschutz der Bevölkerung gesorgt haben bzw. sorgen“, so Hirsch mit Blick auf das Fest des Federweißen oder den Herbstmarkt.

Bei der Arbeit des BfT gehe es auch 2021 wieder ein stückweit darum, das Unmögliche möglich zu machen, ergänzt Grassmann. „Unseren schönen Maimarkt mussten wir für dieses Jahr leider absagen und auch der Landauer Sommer wird in dieser Form wohl nicht stattfinden können. Ich bin aber sehr froh, dass das Team um Bernd Wichmann und Sonja Brunner-Hagedorn so gut darin ist, spannende Alternativen zu finden, die auch die attraktive Landauer Innenstadt stärken.“

Zum Maimarkt, der in diesem Jahr sein 130. Jubiläum feiert, wird das BfT spezielle Maimarkt-Tüten anbieten, in denen sich neben typischen Maimarkt-Produkten auch ganz viele Gutscheine befinden. Die Botschaft: Wir haben euch nicht vergessen und freuen uns schon auf ein Wiedersehen.