30. Hungermarsch Roschbach 2021

8

Wegen der Corona-Pandemie fällt der 30. Roschbacher Hungermarsch, der am Sonntag, 7.März stattgefunden hätte, aus.

Trotzdem soll unter dem Motto „Hungermarsch ohne Marsch“ wieder Geld für die Arbeit der Weißen Väter in Uganda gesammelt werden. Die Roschbacher unterstützen seit 1992 das Jugendzentrum der Missionare der Weißen Väter in der Hauptstadt Kampala. Es ist inzwischen die größte Einrichtung ihrer Art in der Stadt. Dort werden unter der Regie der Geistlichen benachteiligte Jugendliche in verschiedenen Berufen fit gemacht.

Die Kirchengemeinde Roschbach hat seit 1992 rund 95 000 Euro für die Arbeit der Weißen Väter beigesteuert. Im vergangenen Jahr kamen 3 500 Euro zusammen. Wie Pater Rudi Lehnertz (Trier) von den Weißen Vätern berichtete, ist das Projekt in Uganda durch Corona derzeit stark eingeschränkt. Unter anderem habe mehrere Monate gar keine Ausbildung stattgefunden. Da erst jetzt der Unterricht langsam wieder anlaufe, fehlten beispielsweise die Einnahmen durch die Schulgelder. Dank einer Spendenaktion hätte bisher aber keiner der rund 30 Mitarbeiter entlassen werden müssen.

Außerdem hätten einige Mitarbeiter als Alternative mit dem Anbau von Gemüse und Kräutern für den Eigenbedarf und Verkauf begonnen, erzählt der Geistliche. Pater Lehnertz (Trier) hat in den vergangenen Jahren regelmäßig am Roschbacher Hungermarsch teilgenommen und zuvor im Gottesdienst über die Arbeit in Afrika informiert.

Wegen Corona fällt der vier Kilometer lange Marsch von Roschbach über Flemlingen und Burrweiler hoch zur Annakapelle in diesem Jahr aus. Spenden können bei der Familie Hemberger in der Hauptstraße 10 in Roschbach abgegeben werden. Auch Überweisungen auf das Konto DE 33 5486 2500 0005 3738 16 der Kirchengemeinde sind unter dem Stichwort “Hungermarsch” möglich.

Information und ein Video finden Sie auf der Homepage der Pfarrei unter www.pfarei-edenkoben.de

Einen Dankgottesdienst möchten wir gerne zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam feiern.

Für alle, die sich für unseren Hungermarsch engagieren, sagen wir herzlich Danke.
Bleibt gesund!