Förderverein Christine Schneider hilft e.V. spendet 8.000,00 € an Kinderhospiz Sterntaler

5

Die Corona-Pandemie hat die Einrichtungen des Kinderhospiz Sterntaler, die sich maßgeblich durch Benefizveranstaltungen und Spenden finanzieren, an die Grenzen des Machbaren und ihrer Kräfte gebracht.

Dazu kam die Belastung der betroffenen Familien, die nur mit einem Elternteil ihrem Kind beiwohnen durften, Geschwisterkinder durften ihre Geschwister gar nicht besuchen. Unbeschreibliche Belastung für die Familien und die Mitarbeiter der Häuser.

Um die Not etwas zu lindern hat der Förderverein Christine Schneider hilft e.V. zur Spende aufgerufen. Dank der Unterstützung des Weingut Borell-Diehl aus Hainfeld, Pfaffmanns-Weingelee und der Metzgerei Joachim aus Wollmesheim, konnten 8.000 € an das Kinderhospiz Sterntaler überwiesen werden.

500,00 € waren alleine das Weihnachts-Trinkgeld der Metzgerei-MitarbeiterInnen, welche dieses gespendet haben. Letztlich hat die Junge Union St. Martin aus ihrer Christbaum-Sammel-Aktion auch 440,00 € beigesteuert. 

„Ich bin sehr glücklich über die großartige Unterstützung. Wir können damit einigen Familien helfen, die vom Schicksal hart getroffen wurden und gerade das Kinderhospiz wurde durch die Corona-Pandemie an seine Grenzen gebracht.“ So die Vorsitzende Christine Schneider. 

2008 hat sich der Förderverein Christine Schneider hilft e.V. gegründet, um regionale Einrichtungen und Projekte zu unterstützen, die zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe beitragen.