Weihnachtsstimmung in Landau: Innenstadt wird festlich geschmückt – Große Tanne, Krippe und Kinderwunschbaum zieren Rathausplatz – Neu: Fenster mit Kunsthandwerk im früheren Kaufhofgebäude – Appell von OB Hirsch zum #supportyourlocals bei Weihnachtseinkäufen

18

Dieses Weihnachten wird anders – auf weihnachtliches Flair muss in der Landauer Innenstadt aber niemand verzichten. Dafür sorgt ein ganzes Paket an Maßnahmen, das die Stadtverwaltung, ihr Büro für Tourismus, das Stadtmarketing und die Aktiven Unternehmer (AKU) gemeinsam umgesetzt haben. Das Ziel: Den Landauerinnen und Landauern trotz aller Herausforderungen im Corona-Jahr 2020 eine kleine Freude zu bereiten und gleichzeitig den Einzelhandel in der attraktiven Landauer Innenstadt zu unterstützen.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch: „Corona bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich – für jede und jeden von uns und in fast allen Bereichen unseres Lebens. Gleichzeitig ist es aber schön zu sehen, dass die Krise die Menschen näher zusammenbringt, dass wir füreinander da sind und vielleicht auch die kleinen Dinge im Leben wieder mehr zu schätzen wissen.“ Daher sei es wichtig, gerade wegen – und nicht trotz – Corona an liebgewonnenen Traditionen wie der Weihnachtsbeleuchtung oder dem großen Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz festzuhalten, so der Stadtchef. „Die Lichter in der Vorweihnachtszeit erwärmen unser Herz, in diesem Jahr noch ein bisschen mehr als sonst“, ist der OB überzeugt. 

Sein Appell: „Die Verlängerung und Verschärfung der Corona-Einschränkungen mit den damit einhergehenden wirtschaftlichen und sozialen Belastungen sind schmerzhaft. Ich danke allen, die uns dabei helfen, den Spagat zwischen Kontaktreduzierung und städtischem Leben, zwischen notwendigem Infektionsschutz und wichtigen wirtschaftlichen Angeboten möglich zu machen. Meine Bitte: Unterstützen Sie bei Ihren Weihnachtseinkäufen unseren Einzelhandel vor Ort. In der Landauer Innenstadt können Sie sicher, persönlich, solidarisch, regional und in weihnachtlicher Atmosphäre einkaufen.“

Um ein besonders attraktives und komfortables Einkaufen zu ermöglichen, ist das Parken auf dem Alten Meßplatz samstags kostenfrei. Wer möchte, kann von dort aus bequem mit dem Altstadt-Shuttle in die Innenstadt gelangen. Dieser verkehrt bis zum 12. Dezember noch täglich und ab dem 18. Dezember dann immer freitags und samstags von 9:45 Uhr bis 22:05 Uhr im 20-Minuten-Takt.  

In der Landauer Innenstadt sorgen 80 Sternbögen, kilometerlange Lichterketten und über 100 verzierte Tannenbäume für Weihnachtsstimmung. Highlight ist das Ensemble aus riesigem Tannenbaum, Krippe und „Hexenhäuschen“ mit Kinderwunschbaum auf dem Rathausplatz. Auch die Fenster und der Balkon des Rathauses wurden in diesem Jahr erstmals weihnachtlich geschmückt.

Und ganz neu: Da die Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker in diesem Jahr nicht in den beiden beheizten Zelten auf dem Rathausplatz ihre Fertigkeiten zeigen können, wurden die Schaufenster des ehemaligen Kaufhof-Gebäudes am Hauptbahnhof zu Ausstellungsflächen umfunktioniert. OB Hirsch ist vom gelungenen Ergebnis begeistert: „Auf über 60 Metern präsentieren 18 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker sich und ihre Werke – mein besonderer Dank gilt der Firma ehret+klein, die diese schöne weihnachtliche Aktion möglich gemacht hat.“

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.