Und wieder geht ein treuer Freund und Kamerad!

32

Am 1. November ist unser langjähriger zweiter Vorstand, Ehrenvorsitzender und treuer Turnfreund Willi „Seppel“ Otte verstorben.

Der ganze Verein betrauert diesen Verlust sehr. Mit Seppel verliert der TV Edenkoben einen der verlässlichsten und engagiertesten Freunde und Unterstützer des Turnsports.
Schon 1958 gehörte Seppel als Teil der Musterriege des TVE beim Deutschen Turnfest in Frankfurt fest als Aktiver zur Mannschaft. Seit 1968 war Seppel Mitglied des Turnrats. Zusammen mit Dieter Mehrhof, Gerhard Klos und Niko Kösling führte er den Verein als 2. Vorsitzender. Bis zum Ende stand er dem TVE mit Rat und Tat treu als Ehrenvorsitzender zur Seite. Neben dem großen Engagement im Vereinsvorstand war Seppel aber auch sonst immer zu sehen und am Arbeiten. Bei Veranstaltungen war er stets, zusammen mit seiner Frau Gisela, der erste und letzte. Hatte man eine Frage, brauchte man ein Gerät oder einer schnelle Reparatur, war er sofort bereit.

Darüber hinaus begleitete er über Jahrzehnte den Turnsport in Gau und Verband als Kampfrichter. Von allen angesehen und respektiert, konnte man sich auf seine Erfahrung und Fairness zu jedem Zeitpunkt verlassen. Seppel hat uns mit seiner ruhigen und doch so präsenten Art stets gefördert und unterstützt. Viel gerühmt sein trockener und lebendiger Humor. Ausgezeichnet mit allen Ehrungen des Vereins und darüber hinaus vielen Anerkennungen von Sportbund, Pfälzer Turnerbund, des Landkreises SÜW und des Landes Rheinland-Pfalz, fasst wohl vor allem die Ehrung als „gute Seele des Vereins“ gemeinsam mit seiner Frau Gisela in der SAP Arena sein Wirken passend zusammen.
Wir verlieren mit Seppel nicht nur einen überzeugten und leidenschaftlichen Unterstützer des Turnsports, sondern vor allem auch einen treuen Freund und Kameraden!

In Gedenken an unseren Turnbruder und im Namen des gesamten Turnrats.

Sebastian Dörr
1. Vorsitzender TV Edenkoben 1848 e.V.