Formular für ReiserückkehrerInnen auf Homepage – Landrat: „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“

9
SONY DSC

Das Gesundheitsamt Landau-Südliche Weinstraße stellt ab sofort auf der Homepage der Kreisverwaltung ein vereinfachtes Verfahren für Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer aus Risikogebieten zur Datenerfassung zur Verfügung. Unter https://www.suedliche-weinstrasse.de und dem Link „Formular für Reiserückkehrer“ ist ein Kontaktformular zu finden, das online ausgefüllt und abgeschickt werden kann. Landrat Dietmar Seefeldt weist auf die Quarantäne- beziehungsweise Testpflicht für Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer aus Risikogebieten hin und bittet alle Risiko-Rückreisende, diese Pflicht ernst zu nehmen und sich beim Gesundheitsamt zu melden. 

Wie bekannt, hatte die Bundesregierung beschlossen, dass seit dem 8. August, eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gilt. Schon vorher galt eine Quarantänepflicht (Isolation zuhause) von 14 Tagen, wenn kein negatives Testergebnis vorgelegt werden konnte. Tests sind an verschiedenen Stellen möglich. Rückreisende aus Risikogebieten können sich täglich zwischen 8 Uhr und 22 Uhr im Testzentrum in Landau testen lassen, ein Termin wird hierbei nicht benötigt. Die Anfahrt des Testzentrums erfolgt über die Max-Planck-Straße und ist ab der Autobahnabfahrt „Landau – Zentrum“ ausgeschildert. 

Auch alle, die nicht aus einem Risikogebiet wieder nach Deutschland einreisen, bittet Seefeldt, umsichtig zu sein: „Wir sehen, dass deutschlandweit die Zahlen der Neuinfektionen steigen. Das ist nur zu einem kleinen Teil auf Reiserückkehrer zurückzuführen, viele stecken sich auch in Deutschland wieder mit dem Coronavirus an. Es ist wichtig, dass wir weiter aufpassen, Abstände einhalten, uns nicht in großen Gruppen treffen, auf Hygiene achten und wo es nötig ist, die Maske tragen. Auch privat. Ich kann verstehen, dass es teilweise lästig ist, aber wir müssen weiter durchhalten, um uns gegenseitig zu schützen.“ 

Deshalb richtet der Landrat nochmal den dringenden Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: „Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Wir müssen alle weiterhin vorsichtig sein und die wichtigen AHA-Regeln: Abstand – Hygiene – Alltagsmaske befolgen“.