LCO-Erfolge beim Kinderleichtathletikfinale in Ludwigshafen

273

Der Saisonhöhepunkt des Kinderleichtathletik Cups – das Finale – fand nach Jahren in Kaiserslautern mal wieder in der Leichtathletikhalle in Ludwigshafen statt.

Am Samstag, dem 16. November fanden sich zuerst die Teams der Altersklasse U10 aus Vorder-, West- und Südpfalz ein. Wegen Punktgleichstand waren es diesmal nicht nur 3 x 3 Teams, sondern 11 Mannschaften, die um den Titel wetteiferten.
„Die Grünen Flitzer“mit Lukas Allmendinger, Lukas Brand, Lukas Kirchmer, Oskar Winter, Jan Kapper, Benjamin Görisch, Paul Haag, Clemens Mull, Jonathan Förster, Nicola Holda und Julia Fader begannen mit Hoch-Weitsprung, was mit dem 5. Platz beendet werden konnte. Auch beim folgenden Medizinball-Stoßen war die Leistungsdichte sehr hoch, so dass der erreichte 7. Platz mit 213 Punkten nur zwei Punkte vom 4. Platz entfernt lag, der wiederum drei Mal vergeben wurde. Boden gut machen konnten die „Flitzer“ beim 40m Sprint, der den 3. Platz einbrachte.
Ihrem Namen alle Ehre machten sie dann bei der Hindernis-Sprint-Staffel, die den 1. Platz belegte. Das ergab in der Gesamtwertung den undankbaren 4. Platz mit 16 Punkten hinter ABC Ludwigshafen (10 Pkt), TV Offenbach (12 Pkt) und TPSV Enkenbach mit 13 Punkten.

Auch für „The Green Fighters“ war es kein leichter Wettkampf. Über die Saison hatte sich zwar ihre Favoritenrolle bestätigt, aber die Mannschaften aus Nussdorf und Neustadt waren die erwartet starken Konkurrenten.
Beim ersten Wettbewerb, dem Scherhochsprung, wurde das Team mit Lea Braun, Johanna Rheude, Milani Ganeshananthan, Jana Hemberger, Jacques Labroue, Philipp Kömmerling, Tatjana Salamon, Lena Flickinger, Régis Leclercq und Sion Dankler von Nussdorf abgefangen und auf den 2. Platz verwiesen.
Der 50m Hindernissprint konnte bei einem starken Feld in 54,45 sek mit dem 1. Platz abgeschlossen werden vor Neustadt (54,99 sek) und Nussdorf (55,01 sek).
Beim 2 kg Medizinball Stoßen zeigte das Team keine Schwächen und erreichte mit konstant guten Leistungen den 1. Platz mit 280 Punkten vor Neustadt (264) und Nussdorf (247). Die 6 x 50 m Staffel bestätigte in einem spannenden Rennen mit dem 1. Platz in 0.44,6 sek die tollen Leistungen des Teams (Nussdorf 0:44,09 sek, Bad Dürkheim 0:45,2 sek) und erreichte somit den 1. Platz in der Gesamtwertung des KiLa Finales mit 5 Punkten vor TV Nussdorf mit 9 und der LG Neustadt mit 12 Punkten.

Text und Bilder: LCO Edenkoben