Gute Ergebnisse des Leichtathletik-Teams – Gymnasiums Edenkoben

316

Mit guten Ergebnissen kehrten die Leichtathletik-Teams des Gymnasiums Edenkoben von der regionalen Vorrunde am 15.05.2019 in Bad Bergzabern zurück.

Dabei war das Gymnasium gleich mit drei Teams vertreten: In der WK II (2002-2005) sowohl die Jungen als auch die Mädchen, in der WK IV (2006 und jünger) die Mädchen. Die Jungen der WK IV waren bereits die Woche zuvor in Pirmasens an den Start gegangen und hatten dabei den 7. Platz belegt.

Die Mädchen der WK II erreichten einen soliden 6. Platz. Erwähnenswert ist hierbei, dass das Team lediglich auf eine aktive Leichtathletin zurückgreifen kann. Umso bemerkenswerter ist es daher, dass die Mädchen den Hochsprung im Starterfeld dominierten: Anna-Lena Christmann (1,48m), Sila Ucar (1,44m). Teamgeist und Spaß an der Leichtathletik stehen allerdings nach wie vor im Vordergrund.

Besonders erfreulich ist der 5. Platz von 12 Teams der Mädchen in der WK IV, da sich das mit Abstand jüngste Team gegen deutlich größere Mädchen durchsetzen musste.

Die Jungen in der WK II belegten einen hervorragenden 2. Platz. Damit mussten sie sich, trotz toller Mannschaftsleistung und nach drei ungeschlagenen Jahren in den Regional- und Landesentscheiden, an diesem Tag knapp den Dauerrivalen vom Otto-Schott-Gymnasium aus Mainz geschlagen geben. Nun verfolgt die Edenkobener Schulmannschaft mit Spannung die Ergebnisse aus den anderen rheinland-pfälzischen Bezirken, um möglicherweise über die erreichten Wettkampfpunkte noch zum Landesentscheid eingeladen zu werden.

Besonders nennenswerte Leistungen an dem Tag erzielten Fynn Jung (50,61 m Speer), Apenayan Vasan (6,35 m Weitsprung) und Kai Paller (2:16 min 800m-Lauf).

(Text: C. Andres, M. Kreutz)