Landrat Seefeldt wirbt für Preis für Zivilcourage – Jetzt Vorschläge einreichen

4

Das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport sucht Menschen, die in
außergewöhnlichen Situationen mutig und zivilcouragiert gehandelt und geholfen haben, um sie mit dem Preis für Zivilcourage auszuzeichnen.

„Zivilcourage bedeutet, hinzuschauen, wenn andere wegsehen, einzuschreiten, wenn es nötig ist, und sich für das Wohl unserer Mitmenschen einzusetzen – sei es durch die Hilfe in einer Notsituation, den Einsatz für Gerechtigkeit oder das couragierte Eintreten für andere.

Ihre Vorschläge sind entscheidend, um diese stillen Heldinnen und Helden auszuzeichnen
und ihnen die Anerkennung zuteilwerden zu lassen, die sie verdienen“, ermutigt Landrat Dietmar Seefeldt Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Südliche Weinstraße, Vorschläge für diese Auszeichnung einzureichen.

Geehrt werden kann jede Einzelperson, die engagierte Hilfe beispielweise durch die Verhinderung einer Straftat oder als Zeugin oder Zeuge einer Gewalt- oder Straftat gezeigt hat. Über ein Formular können entsprechende Vorschläge bis zum 30. September für das laufende Jahr online unter
https://kriminalpraevention.rlp.de/zivilcourage/preis-fuer-zivilcourage eingereicht werden.

Die Auswahl der auszuzeichnenden Personen erfolgt durch eine Jury. Die Preisverleihung findet am 12. Dezember in Mainz statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten neben einer Urkunde und einer Skulptur auch einen Geldpreis in Höhe von mindestens 500 Euro pro Person.

Text und Bild: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

- Werbeanzeige -