Endspurt im Lesesommer und Vorlesesommer

61

„Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist“.
Das gilt für den noch laufenden Lesemarathon und für eine neugierige Gruppe von Kindern und Eltern bei Peter Habermehl in seiner Schmiede.

Unter dem fachkundigen Blick des Schmieds wurde der Eisenstab in das lodernde Schmiedefeuer der Esse geschoben. Gelbglühend musste das Eisen rasch herausgenommen werden. Unter dem Klang und dem Rhythmus des Hämmerns und unter dem einer Lokomotive ähnlichem Dröhnen eines mechanischen Hammers entstanden Unikate wie ein Nagel, ein Schmuckblatt und ein Kleiderhaken.

Rasch und konzentriert musste gearbeitet werden, immer die Glut im Blick, den Nachschub der Steinkohle, den Amboss, das richtige Werkzeug zur Hand und die Bearbeitung des Werkstücks, ein kraftzehrendes und kreatives Schaffen. Ein 1000-jähriges Handwerk live in Edenkoben!

Das größte Lob kam aus dem Mund einer noch jungen Leserin: „Ich möchte auch mal Schmiedin werden.“ Das Bücherei-Team und der Kulturverein Edenkoben laden herzlich zu den Abschlussveranstaltungen ein.

Alle ausdauernde und erfolgreiche Clubmitglieder, also alle, die in der Bücherei den Einladungsbrief überreicht bekamen, treffen sich zu ihrem Abschlussfest am 16.September um 14:30 Uhr im Weinkontor Edenkoben. Christoph Dittert, Autor der Serie: „Die drei ???“ liest aus seinem neuesten Buch.

Das Vorlesesommer-Abschlussfest findet am Mittwoch, den 27. September um 15:00 Uhr in den Räumen der Jugend- und Familienberatung in der Poststraße 23a, Eingang Gartenstraße statt.

Die Kinder erleben ein Kamishibai-Erzähltheater mit Lisa Grünwald und Carolin Doll.
Die Urkundenübergabe und weitere Überraschungen sind weitere Programmpunkte bei beiden Veranstaltungen.

Text und Bild: Rita Heil

- Werbeanzeige -