LandFrauen Südpfalz im Gespräch mit Landrat Dietmar Seefeldt – Frauenverband bietet viele digitale Bildungsangebote

23

Die LandFrauen sind ein aktiver, moderner und offener Frauenverband, der engagiert die Interessen von Frauen im ländlichen Raum vertritt – davon hat der Kreisverband Südpfalz Landrat Dietmar Seefeldt bei einem Besuch in der Kreisverwaltung überzeugt. Elke Mirus, Kreisvorsitzende der LandFrauen Südpfalz, sowie die Beisitzerinnen Anja Groß und Elke Lauth haben dem Landrat aktuelle Projekte und Themen ihres Kreisverbands vorgestellt.

Dieser hält nach dem Austausch fest: „Digitalisierung, Strategien gegen Überalterung,
Bildungsangebote im ländlichen Raum: Die Themen, die die LandFrauen Südpfalz bewegen, sind am Puls der Zeit.“ Er fügt hinzu: „Das verstaubte Image, das manche möglicherweise noch von den LandFrauen haben, ist unzutreffend. Die wertvolle Arbeit dieses wichtigen Frauenverbands schätze ich sehr.“ Der Landrat führt aus: „Die LandFrauen vertreten Interessen, bieten ein vielseitiges Bildungsprogramm und tragen in unseren Gemeinden zu einem aktiven Ortsleben bei. Die LandFrauen stehen für also für viel mehr als Kaffee und Kuchen, wobei auch das ein wichtiger Bestandteil unserer Festkultur ist.“

Die LandFrauen sind anerkannter Träger der Erwachsenenbildung. Der Südpfalz-Verband und seine 55 Ortsvereine bieten den rund 5000 Mitgliedern ein Jahresprogramm aus Kursen, Vorträgen und Seminaren. Frauen aller Berufsgruppen, Generationen und Konfessionen sind willkommen. Das Bildungsprogramm ist digital zugänglich, eine LandFrauen-App hat die neuesten Infos.

Mehr unter
https://www.landfrauen-pfalz.de/kreisverband/suedpfalz/das-sind-wir.html

- Werbeanzeige -