Landau international am 6. Mai: Fachstelle Migration und Integration der Stadtverwaltung und Büro für Tourismus bieten Stadtführungen in 12 verschiedenen Sprachen an

83

Nicht nur Englisch und Französisch, sondern auch Arabisch, Rumänisch und Tigrinisch stehen auf dem Programm: Am Samstag, 6. Mai, lädt die Fachstelle Migration und Integration der Stadt Landau gemeinsam mit dem städtischen Büro für Tourismus (BfT) interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Erkundungstour durch die Südpfalzmetropole ein – und zwar in 12 verschiedenen Sprachen. Gemeinsamer Start ist um 11 Uhr auf dem Martha-Saalfeld-Platz. Für die kostenlosen Führungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

„In unserer Stadt leben Menschen aus rund 110 Nationen und ich freue mich, dass wir einige von ihnen Anfang Mai zu einem geführten Stadtrundgang in ihrer Herkunftssprache begrüßen dürfen, um ihnen mehr über die Geschichte und Entwicklung der Stadt Landau – auch in Hinblick auf das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Traditionen – zu erzählen“, erklärt Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron. „Wir wissen, dass im Integrationsprozess die emotionale Verbindung zum neuen Wohnort eine große Rolle spielt und dazu wollen wir mit den Führungen einen Beitrag leisten,“ fügt die städtische Beauftragte für Migration und Integration, Elena Bonatz, hinzu.

Bereits im vergangenen Herbst hatte sie gemeinsam mit dem Büro für Tourismus eine Pilotveranstaltung für aus der Ukraine geflüchtete Menschen initiiert und organisiert. „Das Feedback von dieser Veranstaltung war durchweg positiv: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben viel Interesse gezeigt und waren sehr dankbar, mehr über die Stadt, in der sie aktuell leben, in ihrer Sprache erzählt zu bekommen. Jetzt möchten wir diese Erfahrung noch vielen weiteren Menschen in Landau ermöglichen“, unterstreicht Tourismusdezernent Jochen Silbernagel.

Stadtführungen werden an diesem Tag in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbo-Kroatisch, Spanisch, Tigrinisch und Ukrainisch angeboten. Anmeldungen sind bis Montag, 1. Mai, über ein Online-Formular auf www.landau.de/landauinternational möglich. Die Teilnehmerzahl pro Führung ist begrenzt. Es gibt außerdem eine Mindestteilnehmerzahl. Rückmeldung erhalten die angemeldeten Personen bis Donnerstag, 4. Mai.

Wer Fragen hat oder Hilfe bei der Anmeldung benötigt, kann sich per Mail an elena.bonatz@landau.de wenden.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

- Werbeanzeige -