DLRG-Testzentrum in der Jugendstil-Festhalle Landau schließt: Ab 1. März nur noch PCR-Tests für Selbstzahlende im Vereinsheim möglich

97

Testen, testen, testen hieß es seit März 2021 fast täglich in der Landauer Jugendstil-Festhalle. Nach rund zwei Jahren Corona-Testbetrieb verabschiedet sich das Team der DLRG Landau zum 28. Februar aus der guten Stube der Stadt. Ab 1. März bieten die Ehrenamtlichen nur noch PCR-Tests für Selbstzahlerinnen und –zahler nach telefonischer Vereinbarung in ihrem Vereinsheim in der Stettiner Straße 4 in Landau an.

„Das Testen war eine der wichtigsten Säulen im Kampf gegen die Corona-Pandemie“, betont Oberbürgermeister Dr. Dominik Geißler. „Dass Landau hier mit der DLRG-Ortsgruppe eine so tatkräftige und zuverlässige Partnerin an der Seite hatte – die zusätzlich auch noch mehrere Impfangebote auf die Beine gestellt hat – war ein großes Glück für die Stadt. Jetzt können sich die Retterinnen und Retter wieder ihrem Kerngeschäft im und am Wasser widmen. Ich sage herzlichen Dank an alle Engagierten rund um den Vorsitzenden Simon Nichterlein. Ihr Einsatz ist ein Musterbeispiel dafür, was ehrenamtliches Engagement leisten kann.“

Kostenpflichtige PCR-Tests im DLRG-Vereinsheim sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0 63 41/ 5 44 56 möglich. Hier erfahren Interessierte auch, ob weiterhin PCR-Tests für Krankenhausaufenthalte angeboten werden können – die entsprechende Verordnung steht aktuell noch aus.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

- Werbeanzeige -