Junge Kantorei St. Martin Konzert mit der Gruppe SPARK – Die klassische Band

24

Am Sonntag, den 26. März 2023, um 18:00 Uhr, wird die Junge Kantorei St. Martin gemeinsam mit der Gruppe SPARK – die klassische Band ein Konzert in der Kirche St. Martin, unter dem Motto „Musikerlebnis zwischen Tradition und Moderne“, ausrichten. Die Proben zu dem Konzert laufen derzeit auf Hochtouren.

Hierzu hat der Pianist des Quintetts, Christian Fritz, eigens Stücke für den Ad-hoc-Chor und den Jugendchor der Kantorei komponiert. Ausgehend von einem Lied von Hildegard von Bingen spannt Fritz ein Netz von Texten unterschiedlicher Dichterinnen und fasst sie unter dem Leitmotiv „Lebenslinien“ zusammen. Vertont wurden hierbei außerdem u.a. Gedichte von Ricarda Huch, Ingeborg Bachmann und Emily Elizabeth Dickinson. Ebenfalls aufgeführt werden zwei Stücke aus der Feder von Victor Plumettaz, dem Cellisten der Formation: Eine Vokalise für vierstimmigen Chor, sowie sein Arrangement einer Komposition des Liedermachers Sebastian Krämer für Kinderchor. Komplettiert wird das Programm mit funkensprühenden Soloeinlagen von SPARK.

Die Zusammenarbeit mit SPARK beginnt bereits am 24. März; gemeinsam gehen SPARK und die Junge Kantorei St. Martin in das Gymnasium Edenkoben zu einem Schulprojekt. In einem Pausenkonzert wird das Interesse für die Musik von SPARK geweckt, gefolgt von einem zweistündigen Workshop mit der Jahrgangsstufe 6, bei dem Musik mit den Schüler*innen erarbeitet wird, die anschließend der ganzen Schule in einem weiteren Pausenkonzert vorgetragen wird.

Am 25. März werden die Chöre der Jungen Kantorei St. Martin mit SPARK im Workshopformat an der Musik für das Abschlusskonzert feilen, damit die Uraufführungen für uns alle zu einem Erlebnis werden.

Das große Abschlusskonzert findet dann am 26. März um 18 Uhr in der katholischen Kirche in St. Martin statt. Das Gesamtprojekt wird im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.

SPARK – die klassische Band: Das Quintett stellt Bach, Vivaldi, Mozart & Co in einen frischen Kontext und schafft Anknüpfungs-momente mit den Klängen und dem Lebensgefühl der Gegenwart. Im Kern klassisch, nach außen eigenwillig, neugierig und unangepasst, schlägt die Gruppe ihr Ideenzelt auf einem offenen Feld zwischen Klassik, Minimal Music und Avantgarde auf. Lustvoll und lässig werden Stile gemixt und die zahlreichen Klangvariationen ausgelotet, die ihr reiches Instrumentarium aus über 40 verschiedenen Flöten, Violine, Viola, Violoncello, Melodica und Klavier zu bieten hat. Kein Stück gleicht dem anderen, und doch tragen sie alle die ureigene, unverwechselbare Handschrift des Ensembles.

Im Jahr 2007 gegründet und 2011 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet, hat sich die Gruppe längst einen festen Platz an der Spitze der jungen kreativen Klassikszene erspielt. Weltweit ist sie auf den renommiertesten Bühnen und Festivals zuhause – und im März in St. Martin.

Andrea Ritter – Blockflöte
Daniel Koschitzki – Blockflöte und Melodica
Stefan Balazsovics – Violine und Viola
Victor Plumettaz – Violoncello
Christian Fritz – Klavier

Mehr Infos über SPARK gibt es auch auf der Website: www.spark-die-klassische-band.de

Herzliche Einladung zu unserem Konzert am Sonntag, den 26. März um 18 Uhr in St. Martin!

- Werbeanzeige -