Keine Vorsitzenden in Sicht – Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Hainfeld des Pfälzerwald-Vereins

6

Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Hainfeld des Pfälzerwald-Vereins

HAINFELD – lam – Nach ihrer Mitgliederversammlung steht die Ortsgruppe Hainfeld des Pfälzerwald-Vereins vor einer schwierigen Zukunft. Hauptursache dafür ist die Tatsache, dass sich bei der Versammlung im örtlichen Sportheim weder für das Amt des ersten noch für das des zweiten Vorsitzenden Nachfolger für die bisherigen Amtsinhaber Winfried Kirchmer und Ralph Lergenmüller finden ließen. Beide standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Gemäß der bestehenden Satzung führen die beiden bisherigen Vorsitzenden nun den Verein kommissarisch weiter, bis sich Nachfolgerinnen oder Nachfolger gefunden haben. Die Suche dürfte sich einigermaßen schwierig gestalten, da der Verein doch überwiegend aus älteren Mitgliedern besteht, die sich schon auf Grund ihres Alters einfach nicht mehr in der Lage sehen Führungspositionen zu übernehmen. Gerade aber die Seniorinnen und Senioren sind wichtiger Bestandteil des Vereins.

Umso erfreulicher, das mit Alois Neises ein Seniorenwart zur Verfügung steht, der auch gleichzeitig als Beisitzer in der Vorstandschaft fungiert. Als weitere Beisitzer wurden Suzanna Lückenotte, Bernd Rheinwalt und Dieter Walter gewählt.
Die Rechnungsprüfung liegt weiter in den Händen von Antje Bakir und Zita Rheinwalt.
Winfried Kirchmer appellierte an alle Hainfelder Bürgerinnen und Bürger sich doch bitte einmal Gedanken zu machen, ob sie nicht Verantwortung im PWV übernehmen wollen, damit der Verein eine Zukunft hat. Sollte nämlich in den kommenden Monaten kein neuer Vorstand gefunden werden, könnte dem Verein, der aktuell immerhin noch mehr als 200 Mitglieder hat, die Auflösung drohen.

In der Rückschau auf die Vereinsaktivitäten erfuhr vor allem die sehr aktive Boulegruppe viel Lob. Diese trifft sich einmal in der Woche zum gemeinsamen Spielen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Wanderungen der Seniorengruppe, welche einmal im Monat durchgeführt werden. Die Familiengruppe verzeichnete nach der coronabedingten Pause wieder ein steigendes Interesse. So nahmen an der Jugendherbergsfahrt nach Hermeskeil mehr als 60 Personen teil. Nachdem man in der Mitgliederversammlung 2021 beschlossen hatte, 500 Euro an eine vom Hochwasser betroffene Organisation zu spenden, wurde dieser Betrag mittlerweile für den Wiederaufbau der Jugendherberge in Ahrweiler gespendet. Die Schäden am Gebäude übersteigen die Eine-Million-Euro-Marke.

Positiv bewertet wurde der Beitrag, den die Ortsgruppe zur funktionierenden Dorfgemeinschaft leistet. Auch ist man engagiert, was die Pflege und Beschilderung von Wanderwegen im Pfälzerwald angeht. Diese Arbeiten kommen allen Wanderern zu Gute. Des Weiteren unterstützt die Ortsgruppe seit vielen Jahren den Erhalt des Weißen Kreuzes das 1735 am Ortsrand von Hainfeld von Bürgern gestiftet wurde. Es ist eine repräsentative Landmarke an einem frühgeschichtlichen Weg von Speyer aus durch den Pfälzerwald hin zur Burg Trifels.

Info
1.Vorsitzender: Winfried Kirchmer, Völkerstraße 5, 76835 Hainfeld, Tel.: 06323/7917,

E-Mail: info@pwv-hainfeld.de