Countdown für OB-Wahl in Landau läuft: ADD bestätigt Termin am 3. Juli – Stellenausschreibung erscheint Ende März/Anfang April – Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

8

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier hat den Termin für die OB-Wahl in Landau festgesetzt. Dem Vorschlag der Stadt folgend werden die Landauerinnen und Landauer am Sonntag, 3. Juli, an die Wahlurnen gebeten. Eine mögliche Stichwahl wurde auf Sonntag, 17. Juli, terminiert. In einem nächsten Schritt wird die Stelle nun öffentlich ausgeschrieben. Das geschieht am 31. März im städtischen Amtsblatt, am 2. April in der örtlichen Tageszeitung DIE RHEINPFALZ und am 4. April im Staatsanzeiger Rheinland-Pfalz.

Wichtig für die reibungslose Durchführung der Wahl ist eine ausreichende Zahl an Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die 33 Wahllokale. Interessierte werden gebeten, sich beim städtischen Wahlamt zu melden. Dieses ist per E-Mail an wahlen@landau.de sowie telefonisch unter 0 63 41/13 11 07 erreichbar. Für eine vollständige Erfassung bittet das Wahlamt um die Angabe von Anschrift, E-Mail-Adresse, gegebenenfalls Parteizugehörigkeit und Telefonnummer.

Wer kann sich für das Amt melden? Alle Wahlberechtigten können sich für dieses Ehrenamt berufen lassen, d.h. alle deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger oder eines anderen EU-Mitgliedstaats, die mindestens 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Landau haben.

Für den Einsatz als Wahlhelferin oder Wahlhelfer wird ein sogenanntes „Erfrischungsgeld“ von 25 Euro gewährt.

Nähere Informationen können auf der städtischen Internetseite unter www.landau.de/wahlen eingesehen werden.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.