LCO Edenkoben: Erfolge bei der DM in Rostock und bei der Süddeutschen Meisterschaften der U 18

83

Eine weite Anreise erforderten die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. Bereits am Freitag standen für Apenayan Vasan in seiner Paradedisziplin 400 m die Vorläufe an. Er musste gleich im 1. Vorlauf in die Startblöcke auf der ungünstigen Außenbahn 8. Da er sich an den anderen Läufern nicht orientieren konnte, legte Apenayan ein flottes Tempo trotz heftigem Gegenwind vor. Eingangs der Zielgerade lag er klar an 4. Position, die er auf den letzten 30 m noch abgeben musste und als Fünfter in 49,88 sec. ins Ziel kam. Nun hieß es warten auf die anderen Vorlaufergebnisse. Da der nächste Lauf aber zeitlich deutlich schwächer war, bedeutete dies den Einzug ins Finale am nächsten Tag. Dieses Mal durfte er auf der Bahn 2 starten und hatte den stärksten Läufer auf der Bahn 3 gleich vor sich. Beim Versuch den Abstand der Kurvenvorgabe zu halten, verkrampfte er aber zusehends, hielt sich aber trotzdem auf Position 5. Auf den letzten Metern verließen ihn dann aber zusehends die Kräfte und er verlor noch 2 Plätze. Mit 49,97 sec. blieb so am Ende der 7. Rang. Am Sonntag standen dann noch die 200 m auf dem Programm. Pünktlich zum Start setzte neben dem Wind dann auch noch der Regen ein, der binnen weniger Minuten eine Seenlandschaft auf der Bahn hinterließ. Doch Apenayan zeigte mit 22,30 sec. einen guten Vorlauf und blieb nur 18/100 sec. über seiner Bestzeit. Als 16. der Meldeliste war es am Ende die zehntbeste Zeit. Durch den Verzicht eines Läufers auf den Endlauf lag er dann auf Position 9 und ärgerte sich über einen anderen Läufer, der ebenfalls auf den Endlauf verzichtete, dies aber nicht meldete. So blieb im Endlauf eine Bahn frei, auf die normalerweise Apenayan hätte nachrücken können. Mit den Ergebnissen kann er zufrieden sein, auch wenn er über 400 m gern schneller gelaufen wäre.

Süddeutschen Meisterschaften der U 18: Julian Weis auf Rang 6
Einziger Teilnehmer vom LCO bei den Süddeutschen Meisterschaften der U 18 in Walldorf war Julian Weis über 800 m. Da seine Bestzeit von 2:05,42 min. nur knapp über der geforderten Qualifikationsnorm (2:04) lag, hatte er das Glück an den Start gehen zu dürfen. Am Ende kam er mit 2:11,24 min. auf einen guten 6. Platz. Bereits am Mittwoch war er beim Abendsportfest in Pfungstadt an den Start gegangen und hatte dort mit 2:08,76 min. einen starken 2. Platz erreicht. Ebenfalls auf dem 2. Rang beendete Jonas Zimmermann seinen Speerwurfwettkampf. Mit 42,62 m blieb er nur knapp hinter seiner Bestweite zurück. Durch den Stadionumbau sind derzeit bei uns keine Speerwürfe möglich, so dass viele Trainingswürfe fehlen. Darum kann man mit diesem Ergebnis auch sehr zufrieden sein.

Text und Bilder: LCO Edenkoben